Sonntag, 31. Juli 2011

Supergute Tage von Mark Haddon, 2003

Mein Lieblingszitat: "Mein Name ist auch eine Metapher. Er bedeutet Christus tragen und kommt von dem griechischen Wort Χριστός (was Jesus Christus heißt) und φερειν, das ist der Name den der heilige Christopherus erhielt, weil er Jesus über einen Fluss getragen hat. Jetzt fragt man sich natürlich, was für einen Namen er wohl hatte, bevor er Christus über den Fluss trug. Aber da hatte er überhaupt keinen Namen, weil es nämlich eine apokryphe Geschichte ist und somit eine Lüge."


Christopher ist 15 Jahre alt, isst keine Dinge, die sich auf dem Teller berühren und mag es nicht, wenn Menschen ihn anfassen.  Auf dem Weg zur Schule hat er eine einfache Formel gefunden um seinen Tag zu strukturieren. Wenn 3 rote Autos hintereinander stehen, wird es ein guter Tag. Wenn 5 rote Autos hintereinander stehen wird es ein superguter Tag. Wenn aber 3 blaue Autos hintereinander stehen, wird es ein schwarzer Tag, was bedeutet, dass Christopher nichts zu Mittag isst und den ganzen Nachmittag mit einem Buch in der Ecke sitzt, ohne zu sprechen. Christopher ist Autist, er sieht das Leben in Formeln und findet Menschen verwirrend, weil er ihre Gefühle nicht einschätzen kann. „Wenn jemand eine Augenbraue hochzieht kann das heißen: Ich möchte gerne Sex mit dir haben, Es kann aber auch heißen: Du hast grad etwas furchtbar dummes gesagt.“Deshalb hasst Christopher fremde Menschen, weil er die noch viel weniger einschätzen kann. Er bleibt sowieso am liebsten für sich und bewegt sich niemals freiwillig aus seiner gewohnten Umgebung. Eines Nachts aber, als er gerade mal wieder allein auf der Straße entlangspaziert und sich vorstellt, er sei der einzige Mensch auf der Welt, findet er den Hund seiner Nachbarin, der auf grausame Weise ermordet worden ist. Christopher nimmt sich vor, das Verbrechen aufzuklären, selbst wenn er dafür fremde Leute befragen muss. Und auf einmal geht es in seinem Leben drunter und drüber…

Letzte Woche habe ich mein 6-monatiges Praktikum  beendet und von meinen Kollegen zum Abschied eins der tollsten Geschenke meines Lebens bekommen. Obwohl ich auf der Arbeit nie von meinem  Blog erzählt habe, haben sie irgendwie Wind davon bekommen. An meinem letzten Tag habe ich dann mit den Worten "Mila du bist die freakigste Praktikantin, die wir je hatten und das freakigste ist dein Blog! Wir hoffen diese Bücher von der Liste hast du noch nicht gelesen.", einen Stapel Bücher überreicht bekommen und ich hatte tatsächlich noch keins davon gelesen. Supergute Tage machte den Anfang und ich hab es innerhalb weniger Stunden verschlungen. Das Buch ist aus Christophers Sicht geschrieben, in knappen Sätzen und mit einem grandiosen Humor. Schon nach wenigen Seiten sieht man die Welt aus einer ganz anderen Perspektive, fühlt mit Christopher mit, wenn jemand einen ironischen Witz macht den er wörtlich nimmt und vollkommen verwirrt ist. Genauso fühlt man mit Christophers Vater, der seinen Sohn manchmal so gern umarmen würde aber das nicht kann, weil Christopher das hasst und dann laut anfängt zu schreien. "Deswegen spreizt er seine Hände und ich spreize auch meine Hände und wir legen die Hände aufeinander. Das heißt dann, dass mein Vater mich lieb hat." 

Dieses Buch hat auf jeden Fall "Lieblingsbuch-Potenzial"! Es ist einfühlsam, spannend, extrem witzig und sehr, sehr klug. Und hier nochmal ein Riesen-Dank an meine alten Kollegen, ich hab mich sehr über die Bücher gefreut und ihr habt eine tolle Auswahl getroffen. Dieses Buch hat auf jeden Fall schon mal alle meine Erwartungen übertroffen. Nur einen einzigen großen Nachteil hat es, den ich euch nicht verschweigen möchte. Er ist mir aufgefallen als ich nach dem Lesen die Listenplatznummer für die Überschrift gesucht habe... DAS BUCH STEHT ÜBERHAUPT NICHT AUF DER LISTE IHR KNALLTÜTEN!!! 



Kommentare:

  1. Freut mich, dass es dir gefallen hat.

    Ach und übrigens, du Knalltüte:
    Wenn ich aus der Liste zitieren darf, die DU bei facebook gepostet hast:
    "59 The Curious Incident of the Dog in the Night-time - Mark Haddon (amazing)"

    AntwortenLöschen
  2. Danke Anonym.. ^^

    wie ich aber schon gleich nach Beginn dieses Blogs festgestellt hab, ist die Liste auf Facebook leider von den Facebook-Usern lustig hin und her verändert worden: http://100buecher.blogspot.com/2011/06/wie-ein-facebook-hype-entsteht-und.html

    Die Original Liste unterschiedet sich mit ca. 30 Büchern. :p

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...