Montag, 21. Mai 2012

Alles Gute zum 9999. Geburtstag, Liebling!

Kinder, Ihr müsst es mir nachsehen. Die Masterarbeit hält mich ziemlich auf Trab und ich komme einfach nicht dazu, abends was nettes zu lesen. Ich will damit ja nicht sagen, dass "Developing capabilities and competence for sustainable business management" keine spannende Lektüre wäre... will ich aber eigentlich doch.

Dafür verbummel ich ordentlich Freizeit auf den Blogs anderer Menschen (und frage mich entgeistert, wie die bei all dem Bloggen eigentlich noch zum Lesen kommen). Bei einem meiner Streifzüge bin ich über diesen Post eines meiner aktuellen Lieblingsblogs "Liebesbotschaft" gestolpert. Da wird nämlich der 5000. Geburtstag der 13 jährigen Tochter zelebriert. Ich fand die Idee ganz wundervoll. Und da mein Freund 27 ist, dachte ich mir, schau ich doch mal schnell nach, ob das nicht auch bald auf ein Jubiläum rausläuft. Volltreffer! Genau 10.000 Tage alt ist er am Freitag geworden. Happy Birthday Süßer, du bist jetzt fünfstellig. Ha, klingt das nicht schrecklich alt? 


Da der junge (!) Mann (genauso wie ich) normalerweise mitten im Winter Geburtstag hat, fand ich die Idee mit dem Sommer-Picknick Geburtstag noch viel reizvoller. Ganz so überraschend wie ich das gerne gehabt hätte ging es zwar nicht, da der Tisch leider doch ein bisschen schwerer war als ich dachte und ich ihn nicht alleine auf die Wiese bekommen habe, aber es hat sich trotzdem gelohnt. Falls ihr errechnen wollt, ob ihr auch bald euren 10.000. Geburtstag feiern könnt- oder schon 20.000. hähä - könnt ihr das hier tun. Das Gute an dieser Art des Geburtstags ist ja: Wenn ihr wollt, könnt ihr jeden Tag feiern! Viel Spaß dabei.


Kommentare:

  1. Waaaaaaah!

    YOU DID IT, MILA!!!!!
    DER HAMMER!!!!

    Schade, dass man den wunderschönen Tisch nur so klein sehen kann... deine Fotos sind so toll, mach sie ruhig etwas größer!

    10000 Liebeküsse
    Joanna

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine wunderschöne (Fast-)Überraschung! Der Tisch ist entzückend. LG Mila

    AntwortenLöschen
  3. Hach, das mit der Master-Arbeit kenne ich nur zu gut, habe letztes Jahr den gleichen "Spaß" mit meiner Magisterarbeit gehabt. Halte durch, auch wenn man es nicht glaubt: Es geht vorbei!

    P.S.: Toller Blog, muss ich gleich mal abonnieren! :-)
    LG
    Streifenzebra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und schönen guten Morgen,
    der Kaffe blubbert in der Maschine und weckt die Lebensgeister ,…

    Für heute bleibt mir nur mehr dir ein wundervolles und erholsames
    Weeckend zu wünschen - mach es Dir urgemütlich daheim, die Seele ernährt sich von dem, worüber sie sich freut.

    Liebe Grüße von Herzen ♥ Monika

    AntwortenLöschen
  5. Oh meine Gott, du hast so recht! Der erste Moment, wenn man die Kerzen gerade auspustete und der warme Rauch sich verteilt, das riecht immer nach Geburtstag und Kuchen. Und ja ich fühlte mich dann bei diesen Frühstücken auch immer sehr erwachsen und vor allem ernst genommen. Es war wie wenn man bei der Queen zum Tee war, ich fand es toll. Heute fände ich es wohl eher schrecklich, mit der aufgesetzten Vornehmheit und den antiquierten Vorstellungen. :)
    Liebste Grüße, Coco

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...