Donnerstag, 14. Juni 2012

[Stöckchen] Lasst ihn frei. Auf Befehl der Prinzessin!

Das Streifenzebra hat mir heute ein kleines Stöckchen zugeworfen. Es geht um fünf  Filmfragen. Ich hab zwar einen Bücherblog, verbringe aber fast genauso viel Zeit damit Filme zu schauen wie mit Lesen. Meine allergrößte Filmüberraschung der letzten Monate (auch wenn der Film schon älter ist) war "Lars and the real girl" mit Ryan Gosling. Mal abgesehen  davon, dass sowieso alles zu Gold wird was dieser Mann anfasst (Ja, ich fand auch "Drive" genial!) war der Film einfach zauberhaft, sanft und sehr, sehr klug. Hier ist der Trailer. 
Bitte, bitte schaut diesen Film, ihr werdet es nicht bereuen.





Das gesagt kommen wir nun zu den fünf Stöckchen Fragen:


1. Bei welchem Film wärst du am liebsten schreiend aus dem Kino/Wohnzimmer gerannt, weil er so schlecht war?
Ein Film bei dem ich nicht nur fast sondern tatsächlich aus dem Kino gerannt bin weil er so grottig war, war "Supersüß und supersexy". 20 Minuten hab ichs ungefähr ausgehalten. Ich glaub ich war so 13 als der ins Kino kam und fand ihn schon damals unglaublich beknackt. Man, war der beknackt. Wahnsinn.

2. Welche Verfilmung war für dich besser als das Buch?
Eine grandiose Verflimung ist "Weißer Orleander". Das Buch dazu fand ich ziemlich langatmig, aber den Film (der einige Szenen auslässt und abändert) habe ich mindestens (!) 10 mal gesehen. Vor allem auch, weil Alison Lohman in der Hauptrolle einen wirklich guten Job macht und mit Michelle Pfeiffer als Mutter perfekt harmoniert. Verstörend und atemlos, dann wieder sehr leise und sensibel. Auch hier absolute Empfehlung.



3. Schlechteste Buchverfilmung aller Zeiten?
Hmm, also eine wirklich richtig schlechte Verfilmung fällt mir eigentlich nicht ein. Ich finde aber dass Verfilmungen von Kinderbüchern meist ihren Vorlagen nicht gerecht werden, weil die Filme oft viel mehr auf Kinder zugeschnitten sind, als das eigentliche Buch. Bei der "Roten Zora" ist es mir zum Beispiel so gegangen. Das ist eigentlich ein Abenteuerbuch und oft ziemlich traurig mit Situationen aus denen sich im Buch ganz viel herauslesen lässt. Der Film ist dagegen einfach ein harmloser kleiner Gute Laune Film geworden, den ich für Erwachsene auch eher nicht so mitreißend fand. In eine ähnliche Richtung würde auch meine Beurteilung der ersten drei Harry Potter Bücher gehen.

4. Wenn du dein Leben mit einem Filmtitel beschreiben müsstest, welcher wäre es dann?
"Generation International: Rastlos in Holland!"

5. Gibt es einen Film, den du (zumindest stellenweise) auswendig mitsprechen kannst?
Gibt es, und nicht nur einen. Genau wie bei Büchern habe ich die Angewohnheit Filme ewig oft zu gucken. Manchmal auch nicht ganz freiwillig, ich hab nämlich nur ein paar filme auf meiner Festplatte, sitze aber  ziemlich oft ziemlich lange im Zug. Deswegen wäre "Juno" auf jeden Fall ein Kandidat. Mona Lisa Smile und Peter Pan kann ich auch ziemlich sicher auswendig mitsprechen. Und ansonsten ALLE Disneyfilme die vor dem Jahr 2000 herausgekommen sind, behaupte ich mal. Meine absolute Lieblingsszene als Kind (ich hab das Video stundenlang immer wieder zurückgespielt und mitgesprochen, während ich mir meine Kapuze vom Kopf gefegt habe) war diese hier

"Lasst ihn frei. Lasst ihn sofort frei! Auf Befehl der PRINZESSIN!"

Na, wer erkennts?

Ich reiche das Stöckchen mit den folgenden fünf Fragen an die Winterkatze Neyasha  und Paralauscher weiter:

1. Ein  deiner Meinung nach richtig schlecht gecasteter Buchcharakter?
2. Ein Kinderfilm der dich jedes mal in nostalgische Stimmung bringt?
3. Welches sind deine Top 3 Lieblingsfilme aller Zeiten und warum? 
4. Das dümmste Filmzitat aller Zeiten?
5. Und das beste?

Kommentare:

  1. Oh, das sind spannende Fragen, die werde ich heute oder morgen mal beantworten.
    Und das Zitat ist aus Aladdin. :-))

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm ist das Zitat aus Aladdin?
    Juno kann ich zwar nicht mitsprechen, find ich aber toll. :-)

    AntwortenLöschen
  3. beide richtig, das ist sowas von aladdin. bin beeindruckt :) (Wie cool war die szene bitte?!)

    AntwortenLöschen
  4. Hey ho,

    ich habe dein Stökchen beantwortet:
    http://paralauscher.blogspot.de/2012/06/stockchen-sie-und-er-in-der-welt-der.html

    Grüße^^

    AntwortenLöschen
  5. Super Idee, das mit den fünf Fragen! Filme, die ich teilweise mitsprechen kann, sind "Billy Eliott" und "Die Blues Brothers". Am liebsten aus dem Kino, na ja, nicht unbedingt gerannt, aber gegangen, wäre ich bei dem Greenaway-Film "Das Wunder von Macan" (oder so ähnlich, ist lange her, dass ich den gesehen habe). Die "Dünner Mann"-Verfilmungen mit Nick Powell und Myrna Loye finde ich besser als das Original von Dashiel Hammett, witziger und pointierter. LG Beate

    AntwortenLöschen
  6. Es hat zwar unglaublich lange gedauert, aber jetzt habe ich das Stöckchen auch endlich mal aufgehoben. Nicht so ganz einfach die Fragen ... :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...