Montag, 3. Dezember 2012

Edit: Blogspot mag grad nicht so gern meine Überschrift veröffentlichen... Sie lautet Haaach <3 Perfekte Adventslektüre gesucht? Anne of Green gables (1908)

Endlich mal wieder was Neues von meinem 100Bücher Projekt! Dieses Buch ist Platz 41 auf der BBC Liste der beliebtesten Bücher aller Zeiten und außerdem mein 7. Beitrag zu Neyashas Themen-Challenge und zwar zum Thema Familie.

Soeben habe ich staunend erfahren, dass Anne of Green Gables das Lieblingsbuch von Astrid Lindgren war und Anne mit ihren roten Haaren als Vorlage für Pippi Langstrumpf diente. Nichtsdestotrotz hatte ich in meiner Ignoranz noch nie von der Geschichte gehört, bis Bella (Jaja, Twilight, blubb) kurz vor ihrer Hochzeit anfing, ständig davon zu reden. Wisst ihr noch? Ihr Kleid war Anne of Green Gables, die Dekoration, der Ehemann... (bis auf den kleinen Phantasie Einschlag, möchte ich anmerken.) Und nachdem ich die Sturmhöhe - das zweite Buch welches in Twilight dauernd genannt wird - heiß und innig geliebt habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass man an Stephenie Meyer kritisieren mag was man will - aber nicht ihren Literaturgeschmack!

Zur Story
Die älteren, alleinstehenden und etwas wunderlichen Geschwister Matthew und Marilla Cuthbert entscheiden sich, einen Jungen aus dem Weisenhaus zu adoptieren, um ihnen bei der Arbeit zur Hand zu gehen. Aufgrund eines Missverständnisses kommt am Bahnhof aber kein Junge an, sondern ein sommersprossiges, rothaariges und gesprächiges kleines Mädchen, dass mit seinen elf Jahren schon furchtbar eloquente Wörter benutzt, die alles was es sagt, irgendwie lustig klingen lassen.
“Isn't it splendid to think of all the things there are to find out about? It just makes me feel glad to be alive--it's such an interesting world. It wouldn't be half so interesting if we know all about everything, would it? There'd be no scope for imagination then, would there?But am I talking too much? People are always telling me I do. Would you rather I didn't talk? If you say so I'll stop. I can STOP when I make up my mind to it, although it's difficult.” 
Matthew, der an Schüchternheit kaum zu überbieten ist und eigentlich sein Leben in stummer Angst vor kleinen und großen Mädchen verbracht hat, verliert auf der Stelle sein Herz an dieses seltsame, quirlige Plappermaul und setzt gegen Marillas Wiederstand durch, dass Anne auf dem Anwesen Green Gables bleiben darf. Und so wächst das Waisenkind nun doch noch in einer liebenden Familie auf, denn auch Marilla kann über kurz oder lang nicht mehr auf Anne verzichten, selbst wenn sie sich bemüht, ihre Liebe so gut es geht hinter einer grumpigen Fassade zu verstecken. Auf Green Gables erlebt Anne all die Abenteuer, die jedes Kind erleben sollte: Sie findet eine beste Freundin, erklärt den Jungen der sie als "süß" bezeichnet zu ihrem Todfeind, färbt aus Versehen ihre Haare grün und hüpft aus zwei Metern Entfernung auf ein Bett - ohne zu bemerken, dass die Tante ihrer Freundin bereits darin liegt. 

Meine Meinung
Zuckersüß! Das absolut perfekte Adventsbuch. Ist zwar schon 100 Jahre alt, aber Kinder bleiben schließlich immer Kinder, mit all den großen Dramen, die die Kindheit mit sich bringt - und all ihren Wundern.
“I'm so glad I live in a world where there are Octobers.” 
Annes Sicht auf die Welt ist frisch und lustig und oft so treffend, dass man grinsend mit dem Kopf nickt. Ich könnte ungefähr das ganze Buch zitieren, weil alles so bezaubernd geschrieben ist. Dabei ist Anne aber ein absolut typisches kleines Mädchen und hat genau die gleichen Sorgen und Problemchen wie alle anderen kleinen Mädchen auch. Nur hat sie wesentlich mehr Vorstellungskraft - und damit lässt sich schließlich alles ertragen. 
“Don't you ever imagine things differently than what they are? Oh, Marilla, how much you miss.” 

Außerdem macht das Schreibtalent der Autorin, gepaart mit ihrer leicht ironischen, dabei aber sehr liebevollen Perspektive auf die Menschen, das Lesen zu einem großen Vergnügen. Lucy Maud Montgomery legt Anne mit kindlicher Unbekümmerheit Sätze in den Mund, bei deren Wahrheitsgehalt der Leser einfach nicht anders kann, als zu schmunzeln
“I am very careful to be shallow and conventional where depth and originality are wasted.” 

Das erste Buch der Serie begleitet Anne bis zu ihrem 16. Lebensjahr und am Ende dieser fünf Jahre hatte ich nicht nur Anne, sondern auch Matthew und Marilla so ins Herz geschlossen, dass ich mich am Ende des Buches gefühlt habe, als müsste ich gerade lieben Familienbesuch am Bahnhof verabschieden. Aber es gibt ja noch mehr Bände!

Mein neues Adventsritual
Anne of Green Gables hat eindeutig das Potenzial dazu, ein alljährliches Adventsritual bei mir zu werden - vor allem deswegen, weil ich die Geschichte nicht gelesen, sondern auf englisch als Hörbuch gehört habe. (Dabei kann man ganz wunderbar Weihnachtskugeln anmalen.) Tipp für euch: Im Projekt Librivox werden Bücher, die schon öffentlich zugänglich sind, von Freiwilligen auf Band gelesen und stehen dann für jeden zum Hören im Netz (und auf Youtube). Bei Anne of Green Gables gibt es sogar mehrere Versionen. Die, die ich erwischt habe, hatte eine ganz zauberhafte Leserin! Hier kann man das komplette Hörbuch als zip file umsonst und ganz legal runterladen. Und um schon mal ein bisschen Instant Verzauberung zu genießen, bitte einfach auf das folgende Video klicken (Kapitel eins des Librivox Hörbuchs). Und nochmal meine große, GROßE Hochachtung vor den Sprechern. Hörbücher aufzunehmen ist ein irrer Aufwand, ich hab das auch mal probiert. Keine Ahnung wie man es schafft, sich stundenlang nicht EIN MAL zu versprechen. WOW!

“Dear old world', she murmured, 'you are very lovely, and I am glad to be alive in you.





Ps: Ich bin am Wochenende 25 geworden. Aber, wie Anne sagen würde: 

“One can't get over the habit of being a little girl all at once.” 





Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch nachträglich, liebe Mila!(25, hach, so jung!)
    Ich hoffe, du hast es in Berlin ordentlich krachen gelassen.
    Um Anne von Green Gables habe ich bisher einen großen Bogen gemacht, weil ich mir die Geschichte aus irgendeinem Grund zu konventionell vorgestellt habe, vielleicht weil ich mal einen TV-Beitrag gesehen hab, in dem Japanerinnen (aber offenbar auch Amerikanerinnen, wenn Bella ein Ausdruck für die US-Begeisterung ist) auf Green Gables heiraten und dafür Unsummen ausgeben. Wahrscheinlich dachte ich deshalb immer in Bezug auf das Buch an totalen Kitsch.
    LG Mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann auf Green Gables HEIRATEN??? :o

      (JA ICH BIN AUCH KITSCHIG!) :p

      Ich wusste überhaupt nicht, dass es das wirklich gibt.

      Löschen
  2. Haaach, Anne of Green Gables ist so toll! Ich kannte früher schon ein bisschen was von der Zeichentrick-Serie "Anne mit den roten Haaren", aber den Roman hab ich dann auch erst letztes Jahr gelesen bzw. mir vorlesen lassen.
    Bei mir war das Hörbuch allerdings von Lit2Go (ebenfalls ein ganz großartiges Projekt) und da fand ich die Sprecherin auch super.

    @Mila (also die andere Mila *g*): Nein, das Buch ist definitiv kein Kitsch! Es ist die ganz wunderbare Geschichte eines zauberhaften Mädchens, das in mancherlei Hinsicht mehr als unkonventionell ist. Und im 1. Band gibts noch nicht mal eine Liebesgeschichte (das dürfte sich dann in den späteren Bänden ändern), da steht die Freundschaft zwischen Anne und Diana absolut im Vordergrund, was ich auch sehr erfrischend fand.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast mich überzeugt, liebe Neyasha, ich werde es lesen!

      Löschen
    2. Lit2Go hab ich mir grad angeschaut, das ist ja auch total super!
      Die Freundschaft zwischen Diana und Anne fand ich auch ganz wundervoll, vor allem als die beiden sich nicht mehr in den Wald trauen, weil sie ihn sich gegenseitig voller Gruselmonster geredet haben. Kenn ich sehr gut und brauch dazu nichtmal eine Freundin :p

      Löschen
  3. Alles gute nachträglich! Ich hoffe, du hast schön gefeiert :)

    Ich kenne Anne seit einigen Jahren, ich hab mir so mit 15 (oh Gott, das sind auch schon wieder 10 Jahre ...) den ersten Band gekauft und dann nach und nach die anderen verschlungen. Ich finde, dass die Persönlichkeiten so schön dargestellt werden, Anne ist so herzlich und letztlich bleiben ja auch die Schicksalsschläge leider nicht aus ... mich haben die Bücher total mitgerissen, ich mag den Stil wirklich gerne.
    Außerdem finde ich gut, dass es mal ein anderer Handlungsort ist - in Kanada spielten bislang noch nicht so viele Bücher, die ich gelesen habe.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)

      Ich hab am Ende auch literweise Tränen auf meine Weihnachtskugeln getropft! Aber irgendwie war trotzdem alles so positiv beschreiben <3

      Und das mit Kanada ist mir auch aufgefallen. Das wird auch erst mitten im Buch irgendwo erwähnt und in dem Moment hat sich mein Gehirn total verknotet, weil ich mir bis dahin noch alles in England vorgestellt hatte :p

      Löschen
  4. Auch von mir herzlichen Glückwunsch nachträglich! Ich hoffe, du hattest einen wunderschönen Geburtstag!

    Hach, bei Anne werden bei mir Jugenderinnerungen wach, wir haben damals die Bände zu dritt gelesen, drüber geschwatzt und wieder gelesen. *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir natürlich auch herzlichen Glückwunsch nachträglich! Hab den Post natürlich gelesen (und finde du hast einen sehr netten Mann, der dich sehr angemessen verwöhnt :) ) aber mein neues SMARTphone ist für Blogkommentare dann doch nciht smart genug ;p

      Löschen
    2. Dankeschön! Und ja, mein Mann ist ein Schatz! :)

      Ui, ein neues Smartphone ohne smarte Blogkommentare? Dann aber hoffentlich umso mehr Zeit für die Entdeckung Berlins, Weihnachtsdekobasteleien und irgendwann vielleicht auch wieder Backorgien! (Was macht das Küchenprovisorium?)

      Löschen
  5. Happy belated Birthday, Mila!

    Ich habe diese Serie gleich doppelt im Schrank! Einmal auf Deutsch und einmal auf Englisch. Ich kann nicht glauben, dass du die Bücher nicht kennst... Ich bin entsetzt!!

    Aber viel Spaß dabei, du wirst die anderen sicher auch mögen.

    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war schon bei so vielen Büchern entsetzt, dass ich sie noch nie gelesen habe, dass ich mir jedes mal innerlich auf die Shculter klopfe diese Liste angefangen zu haben :)

      SInd die Bücher auf deutsch gut übersetzt? Überlege sie zu Weihnachten zu verschenken.

      Löschen
    2. Meine Antwort kommt reichlich spät, aber besser spät als nie, oder?

      Ich lese sie grad aktuell auf Englisch (habe heute Band 4 begonnen). Das Problem ist, dass es sicherlisch schon 15-18 Jahre her ist, dass ich die deutschen Bücher gelesen habe und ich muss gestehen, dass ich mich an viele Szenen gar nicht erinnern kann. Im Grunde genommen war mir die Hälfte von Band 2 und eigentlich das komplette dritte Buch gänzlich unbekannt.

      Von einer guten Übersetzung kann man aber wohl nicht sprechen, wenn es im Original 8 Bücher, im Deutschen jedoch nur 7 Bücher gibt, weil (ich glaube) Band 5 einfach mal unübersetzt blieb.

      Ach ich seh grad, dass du sie zu Weihnachten verschenken wolltest. Also doch zu spät :D Ich habe die deutschen Bücher geliebt und als unsere Bücherei sie dann endlich aus dem Programm geschmissen hat, habe ich sie mir alle unter den Nagel gerissen. Mein etwa 10jähriges Selbst hat die Übersetzung nicht gestört.

      C.

      Löschen
  6. Alles Gute nachträglich zum Geburtstag ;)

    LG Lisa

    ___
    Schaut doch mal bei mir vorbei
    http://www.buecherparadis.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Alles Gute nachträglich! Gab es ordentlich Bücher geschenkt? ;)

    Hach ja, "Anne of Green Gables" hab ich als Kind (ca. mit 12 Jahren) gelesen und fand, zumindest die Bände, die ich kenne, super. Ich hab auch die Anime-Serie "Anne mit den roten Haaren" geliebt, die früher auf ZDF lief! ♥

    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab gaaaaaaar keine Bücher :( Schnief.

      Löschen
  8. Alles Gute nachträglich zum Vierteljahrhundert! :-)
    Den ersten Anne-Band hab ich auch vor Urzeiten mal gelesen, aber mir ist total entgangen, dass es davon mehrere gibt. Gut zu wissen für die Zeit, in der ich irgndwann mal wieder zum Lesen komme!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solange du mittlerweile wenigstens wieder zum Schlafen kommst... Tust du?

      Löschen
    2. Mehr oder weniger unfreiwillig, ja. Wegen Grippe bis Montag krankgeschrieben.

      Löschen
  9. Ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Geburtstagswünsche :) Ich hab mich sehr gefreut!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...